Fettabsaugung/Liposuktion - Der schnelle Weg zur Strandfigur

Bei einer Fettabsaugung wird gezielt die Menge der Fettzellen in den betroffenen Bereichen verringert und auf diese Weise eine dauerhaft harmonische Körpersilhouette erreicht.

Hauptziel einer Fettabsaugung ist die Körperformung, nicht ein Gewichtsverlust.


Eine Fettabsaugung ist heute von den Wangen bis zu den Knöcheln an fast allen Körperregionen durchführbar. Wichtig ist es, Sie zu einem Beratungsgesprächs persönlich zu empfangen, die zu behandelnden Zonen zu beurteilen und Ihnen sowohl Möglichkeiten als auch Grenzen der Fettabsaugung zu erklären.

 

Die Fettabsaugung in Tumeszenzlokalanästhesie ist bei korrekter Durchführung ab dem 18. Lebensjahr bis ins hohe Alter ohne Begrenzung möglich und Erfolg versprechend, sofern der Patient gesund ist.

Bei der Tumeszenzlokalanästhesie handelt es sich um eine stark verdünnte lokale Betäubungsmittellösung, die in großen Mengen in das Unterhautfettgewebe der zu behandelnden Areale eingebracht wird.

Neben der entstehenden Schmerzfreiheit in diesen Zonen, ist es zum einen möglich nach einer individuell langen Einwirkzeit die Fettläppchen so zu erweichen, dass sie leichter entfernt werden können. Zum anderen steht die Schonung des Hautaufhängeapparates im Vordergrund, der die Verbindung zwischen Unterhaut und Muskulatur darstellt und Blutgefäße, Nerven und Lymphbahnen enthält. Natürlich kann dieser Eingriff auch in Allgemeinänästhesie durchgeführt werden.

 

Nach Beendigung der Behandlung werden die kleinen Hautschnitte lediglich verklebt, nicht vernäht, und der Patient bekommt ein mit saugfähigem Material gepolstertes Mieder angepasst. Da die Betäubungsmittelflüssigkeit nur zum Teil abgesaugt wird, tritt diese innerhalb der nächsten 12 - 48 Stunden in den Verband aus. Am ersten Tag sind Verbandswechsel in unterschiedlichen Zeitabständen erforderlich. Insgesamt ist dieser Eingriff ambulant durchführbar, Sie sollten jedoch die ersten zwei Tage wegen der Verbandswechsel nicht alleine sein.

Der Zeitpunkt der maximalen Verschlankung ist nach ca. 4 Monaten zu erwarten. Die Hautbeschaffenheit wird sich in den folgenden Monaten weiter den nicht operierten Arealen anpassen. Eine Beurteilung des kosmetischen Ergebnisses lässt sich nach 4 - 6 Monaten durchführen.

Ihr direkter Kontakt

Dr. med. Viktor Jurk

Leitender Arzt
Plastische und Ästhetische Chirurgie
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Facharzt für HNO-Heilkunde
Plastische Operationen


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Nasenzentrum
Chirurgie im Tal
Tal 30
80331 München


Telefonische Anmeldung
+49 (0)89 / 21 55 80 00

Sprechstunde
Mittwoch und Donnerstag:
9.00 - 18.00

Und nach telefonischer Vereinbarung.


WolfartKlinik
Abteilung Plastische und Ästhetische Chirurgie
Waldstraße 7
82166 Gräfelfing